DTK Gruppe Probsteierhagen
Home
Wir über uns
Mitgliederbereich
der Vorstand
Termine 2017/18
Termine LV Nord/VDH
Bilder/Berichte 2017
Ausbildung
Downloads
Jugendseite
Züchter u. Zucht
Welpen
Deckrüden
Ausstellungen 2017
Sieger 2017
Prüfungen 2017
andere Prüfungen
Gästebuch
Linktipps
Kontakt-Formular
Impressum

 

Unsere Mitglieder mit ihren Teckeln auch andere Ausbildungsmöglichkeiten nutzen, hier ein paar Infos und Prüfungsergebnisse der anderen Hundeausbildung.

 

 

HL (Leistungsnachweis Hindernislauf) Gruppe Itzehoe am 20.08.2016

Hexe von der Rethwiese, Bes.: Tina & Frank Schober 73 Sekunden, 0 Fehler 2.Pl.

  

Die Durchführungsbestimmungen des HL sind in der PO des DTK nachzulesen.

 

 

 

Am 18.01.2016 bei den Eagledogs Suchhunde Schleswig-Holstein

hat Catie von den Holtseewiesen, Bes.: Sybille Sommer die SportTrail-Prüfung LK 1 in den Kat. A u. B. bestanden.

Mantrailing

Das Mantrailing kommt aus der Rettungshundearbeit: Anhand seines Individualgeruches wird ein Mensch gesucht. Für Familienhunde ist das Mantrailing eine anspruchsvolle und auslastende Beschäftigung, bei der Teamgeist von Mensch und Hund gefordert wird. Der Hund als Makrosmat (Nasentier) kann seine Sinne in vollen Zügen ausleben, die Konzentrationsfähigkeit und das Selbstbewusstsein, gerade bei ängstlichen Hunden, werden gesteigert. Beim Mantrailing wird mit langer Leine und Geschirr gearbeitet und der Hund soll anhand von Leinenspannung und Körpersprache den Weg zum "vermissten" Menschen anzeigen. Der Hundebesitzer muss lernen, seinen Hund zu verstehen und ihm zu vertrauen. Angeboten werden Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse. Vermittelt werden Grundkenntnisse zum Aufbau von Trails in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Wichtig ist auch die Bereitschaft, die anderen Trail-Teams zu begleiten und für diese "die Spuren" zu legen.

 

  

Foto: Karoline Schröder

Halloween am 25.10.2015 

Vor einigen Tagen saß mein Frauchen vor dem Computer. Ganz begeistert las sie von den Erfolgen unserer Gruppenmitglieder und ihrer Teckel in den verschiedenen DTK Prüfungen. Sie war wohl ein bisschen neidisch? Und dabei hat sie doch mich, Lutzi von der Furth. Wir haben doch auch schon eine Menge Prüfungen absolviert: BHP 1, BHP 3, BHPS 1, Spurlaut und Schweiß. Von einer ganz anderen Prüfung, an der wir teilgenommen haben, will ich euch jetzt berichten: Die heißt Rallye Dogdance (RDD), ist eine noch ganze neue Hundesportart, die jeder Hund, der „Kekse“ mag, lernen kann, wie unsere Hundeschullehrerin sagt. Die hat nämlich diese Sportart „erfunden“. Es war das 2.Turnier in Schleswig-Holstein überhaupt. RDD ist eine Kombination aus Elementen des Dogdance und Rallye Obedience (Schilderparcours mit Gehorsamsübungen). Wer mag sucht sich ein passendes Musikstück dazu aus. Da dieses Turnier unter dem Motto Halloween stand, musste Frauchen sich ein klein wenig verkleiden. Sie hat sich ein Spinnengewebe auf die Jacke gestickt und einen Spinnenhut gekauft. 20 Teilnehmer starteten in meiner Klasse, natürlich viele Bordercollies. Vor dem Start hab´ ich mich bemüht, sie abzulenken, dass sie nicht so aufgeregt ist. Sie muss mir ja die richtigen Kommandos geben, damit ich weiß, was ich machen soll. Ich musste Fuß gehen rechts und links, Drehungen machen, Beinslalom, einen Sprungtrick und Pfötchengeben.

Wir sind 7. geworden und Frauchen war mächtig stolz!

 

Speedy (Künstlername von Lutzi)

aufgeschrieben von Frauchen Doris Milbach

 

c/Alexandra Klostermann, Gruppe Probsteierhagen | klostermann-graehlert@arcor.de